Sportliche Herausforderung, Outdoor-Entspannung, ein Bad in der Natur und neue Fellfreunde - das ist das Programm unseres Wochenendes im Haut-Bugey. Ein Aufenthalt für zwei, bei dem sich Erkundung auf Nervenkitzel verbinden.

Tag 1 - Vormittag

Der Klettersteig La Guinguette: Klippe mit Nervenkitzel!

Unser Aufenthalt beginnt in Hostiaz, im Süden des Juragebirges. Hier entrollen die Klippen ihr Kalksteinband oberhalb des Waldes. Sie umfassen einen beeindruckenden Klettersteig: La Guinguette.

Dieser Klettersteig wird als „ziemlich schwierig“ eingestuft, ist aber dennoch für Personen zugänglich, die bereits erste Erfahrungen mit Begleitung gesammelt haben. Du hast nicht die erforderliche Ausrüstung? Tipp: Im Gîte La Fora in Hostiaz kannst du Klettersets inklusive Klettergurt, Kletterseil und Helm ausleihen.

Auf geht‘s zu unserem ersten Abenteuer, einem vertikalen Hin und Her in 200 m Höhe!

Wir erreichen die Wand über eine absteigende Leiter. Konzentriert bleiben und der Weite und Vertikalität der Landschaft standhalten, die sich uns darbietet! Gesichert durch das Sicherungsseil und mit den Füßen fest auf den Metallstangen, bewegen wir uns an der Felsseite vorwärts. Die Arme werden ein bisschen warm, aber wir fühlen uns immer entspannter. Wir trauen uns sogar, den tiefen Blick auf die Cluse des Hôpitaux zu genießen. Am Ende sind wir sowohl beruhigt, die vertikale Welt zu verlassen, als auch glücklich, den Abgrund herausgefordert zu haben!

Mehr Infos über den Klettersteig

@S.cardon - Haut-Bugey Tourisme
Via ferrata dans l'Ain @S.cardon - Haut-Bugey Tourisme
@S.cardon - Haut-Bugey Tourisme
Vue depuis les hauteurs de Hostiaz @S.cardon - Haut-Bugey Tourisme
@S.cardon - Haut-Bugey Tourisme
Via Ferrata de la Guinguette @S.cardon - Haut-Bugey Tourisme
Shutterstock
Via Ferrata Baume du Verneau

Via Ferrata Baume du Verneau

Shutterstock
Mizenboite - BFC Tourisme
Via Ferrata Guinguette dans le Haut Bugey Mizenboite - BFC Tourisme

Wo kann man in der Nähe des Klettersteigs essen?

Der Gîte La Fora, der das Material zur Verfügung stellt, bietet auch einen Landgasthof an. Auf der leichten und schmackhaften Speisekarte sind viel Gemüse der Saison und lokale Produkte zu finden. Nach dieser willkommenen Pause auf der Sonnenterrasse ist es an der Zeit, unser Abenteuer wieder aufzunehmen.

Mehr Infos zu diesem Restaurant

 

Tag 2 - Nachmittag

Nordische Lebenskunst: Hundewandern und nordisches Bad

Wir fahren zum  Plateau de Hautevilles. Ein kurzer Blick auf die Cascade de la Charabotte, deren Aussichtspunkt vom Straßenrand aus zugänglich ist.

Heute Nachmittag sind wir auf dem Gelände von La Praille zu einer ungewöhnlichen Begegnung mit vierbeinigen Partnern verabredet. Sibérie‘s Husky & Co organisiert Hundewanderausflüge. Durch eine elastische Leine mit einem Hund verbunden, erweist sich dieser Spaziergang als recht... dynamisch. Ist es der Ruf des Waldes oder das Bedürfnis, sich die Pfoten zu vertreten? Die Hunde sprühen vor Energie. Die Aktivität endet mit einer langen Kuschelrunde.

Mehr Infos über das Hundewandern

Nach diesem aktiven Tag träumen wir von Entspannung. Und welches Wohlfühlszenario wäre da besser geeignet als ein romantischer nordischer Abend? Stell dir vor, wie du mitten in der Natur in das warme Wasser eines nordischen Bades eintauchst! Nicht zu vergessen, der Aperitif, der im Bad serviert wird, bevor ihr in der gemütlichen Atmosphäre der Auberge de La Praille ein Fondue genießt.

Die Auberge de la Praille entdecken

Tag 2 - Vormittag

Mountainbiking in Hauteville

Am nächsten Tag beschließen wir, die E-Mountainbikes zu nutzen, die auf dem Campingplatz ausgeliehen werden können. Das vielseitige Relief des Haut-Bugey macht es zu einem bevorzugten Gebiet fürs Mountainbiking in allen Schwierigkeitsgraden. Gemütlicher Spaziergang, Wanderung und sogar Downhill- und Enduro-Fahrten auf den Wegen des Bike-Parks von Cormaranche-en-Bugey Bike Park.

Für uns wird es ein idyllischer Spaziergang rund um die Wasserfläche Les Lesines, ein Teich, der dem Angeln vorbehalten ist.

Berengere Morel - Haut-Bugey Tourisme

Nantua: Entdeckung von Stadt und See

Ausflug mit dem Katamaran auf dem Lac de Nantua

Es ist Zeit, sich wieder auf den Weg zu machen, und zwar Richtung Nantua. Sein lagunenähnlicher See, der sich an die Berge schmiegt, fesselt unverzüglich unsere Blicke. Zum Mittagessen setzten wir uns ins Restaurant Belle Rive, das eine schöne Veranda direkt am Wasser bietet.

Zwischen Frittiertem aus dem See, den unumgänglichen Hecht-Quenelles mit Nantua-Sauce und den Kalbsbriesherzen hat man die Qual der Wahl.

Man kann Nantua nicht verlassen, ohne sich auf seinen See zu wagen. Kajak, Stand-up Paddle, Windsurfen, Katamaran, Jolle und sogar Einbaum - der Segelclub von Nantua bietet eine breite Auswahl an Fortbewegungsmitteln auf dem Wasser. Der sehr präsente Wind am Nachmittag ermöglichte uns eine kleine Spritztour auf einem Katamaran mit Skipper. Halsen, Wenden, Anluven oder Abfallen - die Segelmanöver sind bald für uns kein Geheimnis mehr.

Mehr Infos über Katamaranausflüge

 

Berengere Morel - Haut-Bugey Tourisme
Sortie en catamaran sur le lac de nantua Berengere Morel - Haut-Bugey Tourisme
Berengere Morel - Haut-Bugey Tourisme
catamaran sur lac de Nantua Berengere Morel - Haut-Bugey Tourisme
Mizenboite - BFC Tourisme
Lac de Nantua Mizenboite - BFC Tourisme

Romantischer Abend in Nantua

Am Ende dieses Tages machen wir einen kleinen Spaziergang durch die Gassen von Nantua. Als ehemalige Festungsstadt konnte sich Nantua die Spuren seiner historischen Vergangenheit bewahren, angefangen bei der Abteikirche Saint Michel. Diese Kirche im romanischen Stil stellt Schlichtheit zur Schau, birgt aber den einen oder anderen Schatz, wie ein Gemälde von Eugène Delacroix und eine riesenhafte Orgel. Von der Kirche aus schlendern wir durch das Quartier de la Pierre mit seinen gut erhaltenen Häusern mit mittelalterlichen Verkaufsbuden.

Musikalische Töne führen uns wieder in Richtung See. Es ist eines der zahlreichen Open-Air-Konzerte, die das Fremdenverkehrsbüro während der Sommersaison anbietet. Heute Abend gibt es keltische Musik, die diesen Aufenthalt abrunden und unsere Erinnerungen für immer prägen wird. Haut-Bugey, es ist kein Abschied für immer!

Nantua entdecken

Aurélien Billois - BFC Tourisme
Abbatiale et lac de Nantua de nuit

Abbatiale et lac de Nantua de nuit

Aurélien Billois - BFC Tourisme
Berengere Morel - Haut-Bugey Tourisme
visite Nantua et bord du lac Berengere Morel - Haut-Bugey Tourisme
Berengere Morel - Haut-Bugey Tourisme
balade decouverte de Nantua Berengere Morel - Haut-Bugey Tourisme
Bereite deinen Aufenthalt vor

Wo du während deines Wochenendes übernachten und essen kannst

En résumé
Kontakt
Fragen zu diesem Aufenthalt?

Kontaktiere uns! Wir stehen dir gerne für all deine Fragen zur Verfügung.

Bei diesem Aufenthalt handelt es sich um einen Vorschlag. Die Fremdenverkehrsämter des Montagnes du Jura sind gerne für dich da, um dich bei der Planung eines maßgeschneiderten Aufenthalts zu unterstützen, der all deine Erwartungen und Einschränkungen berücksichtigt.

Contactez nous - Idées séjours
Datenschutzerklärung*
A propos
Via ferrata dans l'Ain @S.cardon - Haut-Bugey Tourisme
Vue depuis les hauteurs de Hostiaz @S.cardon - Haut-Bugey Tourisme
Via Ferrata de la Guinguette @S.cardon - Haut-Bugey Tourisme
Via Ferrata Baume du Verneau

Via Ferrata Baume du Verneau

Shutterstock
Via Ferrata Guinguette dans le Haut Bugey Mizenboite - BFC Tourisme
A propos
Sortie en catamaran sur le lac de nantua Berengere Morel - Haut-Bugey Tourisme
catamaran sur lac de Nantua Berengere Morel - Haut-Bugey Tourisme
Lac de Nantua Mizenboite - BFC Tourisme
A propos
Abbatiale et lac de Nantua de nuit

Abbatiale et lac de Nantua de nuit

Aurélien Billois - BFC Tourisme
visite Nantua et bord du lac Berengere Morel - Haut-Bugey Tourisme
balade decouverte de Nantua Berengere Morel - Haut-Bugey Tourisme