Eine kleine Stadt in den Bergen, wie sie uns gefällt! Angeschmiegt an das friedliche Tal des Doubs und unweit der Schweiz gelegen, besticht Morteau mit einem unglaublich reichen Kulturerbe. Geschützte Natur, Uhrmacher-Tradition, lokale und regionale Spezialitäten ... Das verspricht einen perfekten Urlaub!

Im Herzen eines Naturparks

Eine Stadt, in der Natur an erster Stelle steht

In Morteau, in 1114 Metern Höhe, lässt es sich ganz entspannt leben. Die Stadt wird von drei Massiven schützend umgeben: Meix-Musy, Mont Chateleu und Mont Vouillot. Ringsumher dominieren überschaubare saftig grüne Landschaften die Gegend, eine Mischung aus Tannen- und Buchenwäldern und Weideland. 

Eine grüne Landschaft mit blauen Akzenten ... Denn mitten hindurch verläuft ein Fluss, der Doubs. Eingebettet zwischen Bergen und schwindelerregenden Felswänden fließt er mal ruhig und träge, mal ungestüm.

Vom Lac de Chaillexon hin zu den Becken des Doubs, vorbei am Wasserfall des Saut du Doubs, kannst du diesen "Grand Site National" zu Fuß, mit dem Fahrrad oder bei einer Bootstour erkunden und das postkartenwürdige Ambiente dieser schönen Region genießen.

Mehr zum Regionalen Naturpark Doubs Horloger

Alain_DOIRE__Bourgogne-Franche-Comte_Tourisme
Saut du Doubs depuis un belvédère Alain_DOIRE__Bourgogne-Franche-Comte_Tourisme
OT du Pays horloger / Drone Haut Doubs
Morteau, entre monts et rivière OT du Pays horloger / Drone Haut Doubs
OT du Pays horloger / Drone Haut Doubs
Morteau depuis le Mont Vouillot OT du Pays horloger / Drone Haut Doubs
Michel JOLY / BFC Tourisme
Les salaisons

Saucisse de Morteau et salaisons locales font partie du patrimoine gastronomique de Morteau

Michel JOLY / BFC Tourisme
Alain DOIRE / BFC Tourisme
Musée de l'Horlogerie

Le Musée de l'horlogerie à Morteau dévoile tous les secrets d'un savoir-faire séculaire

Alain DOIRE / BFC Tourisme
Sandrine Baverel / BFC Tourisme
Balade à vélo à Grand'Combe-Châteleu Sandrine Baverel / BFC Tourisme
Kulturerbe

In den Straßen von Morteau ...

Durch die Straßen von Morteau zu bummeln, macht richtig Spaß: einladende Geschäfte, eine freundliche und familiäre Atmosphäre und Sehenswürdigkeiten, die sich ganz leicht fußläufig erreichen lassen.

Trotz einiger Brände sind viele Teile des Kulturerbes erhalten geblieben und machen so einen Spaziergang möglich, der die Geschichte der Stadt sichtbar macht:

Sandrine Baverel / Bourgogne-Franche-Comte Tourisme
Savoir-faire

Aber woher kommen diese hübschen Glocken?

Lass dich ebenso zu einem Besuch in der Fonderie Obertino verleiten. Sie ist eine der letzten handwerklichen Gießereien in Frankreich und stellt die Stahlglocken her, die von den Montbéliard-Rindern getragen werden.

Vom Bronzeguss bis hin zur Herstellung der Lederhalsbänder: Ein Besuch in dieser mit dem Gütesiegel "Entreprise du Patrimoine Vivant" “ (Lebendiges Kulturerbe-Unternehmen) ausgezeichneten Gießerei macht Traditionen und lokales Savoir-faire erlebbar.

Entdecken

Immaterielles Kulturerbe der Menschheit

Die Hauptstadt der Uhrmacherkunst

Seit dem 12. Jahrhundert ticken Morteau und sein Tal im Takt der Wand-, Armband- und Pendeluhren. Ein Kulturerbe, das von der Schweiz angekurbelt wurde, die in dieser kleinen Berggegend die Herstellung zahlreicher Teilstücke in Auftrag gegeben hat. 

Heute ist das Pays Horloger Zeuge der langen Geschichte seiner Uhrenindustrie. Sein Savoir-faire hat ihm geholfen, in der ganzen Welt berühmt zu werden, und es auf die Liste es immateriellen Kulturerbes der Menschheit zu schaffen.

Das Musée de l’horlogerie (Uhrenmuseum) lässt die goldene Zeit der Uhrmacher wieder auferstehen und zeigt unschätzbar wertvolle Uhrensammlungen, Bauwerke, astronomische Uhren, Maschinen und Werkzeuge.

Und wer sich noch weiter mit der Thematik befassen möchte: Es ist nur ein Katzensprung bis zum Uhrenmuseum von Villers-le-Lac.

Das Uhrenmuseum besuchen

Alain DOIRE / BFC Tourisme
Musée de l'horlogerie Alain DOIRE / BFC Tourisme
Alain DOIRE / BFC Tourisme
Musée de l'horlogerie Alain DOIRE / BFC Tourisme
Alain DOIRE / BFC Tourisme
Musée de l'horlogerie Alain DOIRE / BFC Tourisme

Zeit für eine kleine Stärkung!

 

Schwer zu sagen, wann genau sie erfunden wurde, aber sie ist eng mit unserer Geschichte verbunden. Die Wurst ist ein regionales Produkt, das mit Landschaften ebenso verbunden ist wie mit Gebäuden.

Terroir

Pökelfleisch und ... Saucisse de Morteau !

Du hast es erraten: Morteau verdankt seine Bekanntheit seiner berühmten Wurst, , einer lokalen Spezialität, die durch das EU-Label „geschützte geografische Angabe“ geschützt wird..

Diese Wurst, die von den Speisetischen des Comté nicht wegzudenken ist, zeichnet sich nicht nur durch ihren unvergleichlichen Geschmack aus, sondern ist auch optisch unverkennbar dank des kleinen Stücks Holz, das an einem Ende angebracht wird.

Um sich diese Leckerei als köstliches Souvenir zu sichern und zu erfahren, wie sie zu ihrem harzigen und rauchigen Geschmack kommt, bietet sich ein Besuch des Tuyé du Papy Gaby an. Dort lernst du auch alle anderen Pökelwaren und lokalen Spezialitäten kennen. 

Ganz klar: Die Saucisse de Morteau ist mehr als nur ein lokales Produkt – sie ist ein Stück Lebensart!

Den Tuyé du Papy Gaby besuchen

Traditionelle Bauernhöfe mit Räucherkamin

Wusstest du, dass sich die Raumaufteilung der Bauernhäuser in der Comté-Region seit dem 12. Jahrhundert an der Räucherung der lokalen Würste und Pökelwaren orientierte?

Es handelt sich dabei um die genialen und für die Comté-Region typischen Bauernhöfe mit "Tuyés", d. h. Räucherkaminen, in denen früher Fleisch geräuchert wurde, um es haltbarer zu machen. 

Sie lassen sich sofort an ihrem großen Dach und ihrem imposanten, bis zu 15 Meter hohen Kamin erkennen. Der Tuyé ist der Mittelpunkt des Bauernhauses, in dem auch heute noch Fleisch, Würste, Brési und Schinken geräuchert werden.

Viele Häuser in der Region sind für die Öffentlichkeit zugänglich. Mittlerweile werden sie als Museen, Geschäfte oder Pensionen genutzt. Wer sie besucht, erhält dabei interessante Einblicke in die Lebensweise der Landwirte im Juragebirge. 

Den Museumsbauernhof besuchen

Ganz in der Nähe!

Der Défilé d'Entre-Roches

Wer einen Canyon sehen will, muss nicht nach Amerika reisen!

Der Défilé d'Entre-Roches, ist ein wahrhaftiger Canyon, der vom Doubs über mehrere Kilometer ausgespült wurde. Zwischen Ville-du-Pont und Morteau gibt es eine Folge von steilen Schluchten entlang des Flussverlaufs zu bewundern. Außerdem warten dort kuriose Sehenswürdigkeiten auf dich: die Grotte au Trésor (Schatzhöhle), die Remonot-Schluchten und die Kapelle Notre-Dame de Remonot, die sich in einer Höhle befindet. Die Wanderung führt entlang eines beschilderten Weges (mittleres Niveau), dessen ca. 13 km innerhalb von 3,5 Stunden bewältigt werden können.

Auf keinen Fall verpassen: der Saut du Doubs!

Die wilde Seite des Doubs!

Mehr als nur ein Wasserfall: Am Fuß der spektakulären, vom Fluss ausgespülten Canyons erwartet dich ein umfassender Parcours.

Nachdem es sich durch ein Tal geschlängelt hat, stürzt das Wasser 27 Meter in die Tiefe und ergießt sich in eine majestätische grüne Landschaft. Die Becken des Doubs, die das Label „Grand Site National“ tragen, liegen am Fuß beeindruckender Felswände und enden am Wasserfall des Saut du Doubs. Begib dich dort zu Fuß oder im Rahmen einer Flusskreuzfahrt auf Entdeckungstour.

Ligne des horlogers

Eine Zugreise mit Aussicht

Die „Ligne des Horlogers“ verbindet vier Reiseziele im Pays Horloger: Besançon (UNESCO-Stadt), Morteau, Le Locle und La Chaux-de-Fonds in der Schweiz.

Eine umweltfreundliche Art zu reisen und sich die schönen Landschaften des Pays Horloger anzusehen.

Mit der Ligne des Horlogers reisen

 

 

Idee für einen entspannenden Kurzaufenthalt

Unsere Geheimtipps ... 

Essen, übernachten, entdecken ... In Morteau oder in unmittelbarer Nähe, hier sind unsere Lieblingsadressen. 

En résumé
A propos
Saut du Doubs depuis un belvédère Alain_DOIRE__Bourgogne-Franche-Comte_Tourisme
Morteau, entre monts et rivière OT du Pays horloger / Drone Haut Doubs
Morteau depuis le Mont Vouillot OT du Pays horloger / Drone Haut Doubs
Les salaisons

Saucisse de Morteau et salaisons locales font partie du patrimoine gastronomique de Morteau

Michel JOLY / BFC Tourisme
Musée de l'Horlogerie

Le Musée de l'horlogerie à Morteau dévoile tous les secrets d'un savoir-faire séculaire

Alain DOIRE / BFC Tourisme
Balade à vélo à Grand'Combe-Châteleu Sandrine Baverel / BFC Tourisme
A propos
Musée de l'horlogerie Alain DOIRE / BFC Tourisme
Musée de l'horlogerie Alain DOIRE / BFC Tourisme
Musée de l'horlogerie Alain DOIRE / BFC Tourisme