Beim Skitourengehen werden die Freuden des Gleitens mit denen des Wanderns kombiniert. Eine sportliche Aktivität mitten in der Natur, die allein oder in Begleitung für mehr Sicherheit ausgeübt werden kann. Entdecke zwei verschiedene Praktiken: alpines Skiwandern und nordisches Skiwandern!

Was ist der Unterschied?

Nordisches Skiwandern, alpines Skiwandern

Es ist das geeignetste Mittel, um im Winter auf eigene Faust die Berge auf Skiern zu durchstreifen. Der Skiwanderer bewegt sich mitten in der Natur in den Bergen und ist dabei nicht auf Skilifte angewiesen.

Es gibt 2 verschiedene Praktiken, und wir verraten dir mehr über ihre Besonderheiten!

Aus Liebe zum (Gleit-)Sport

Alpines Skiwandern

Beim alpinen Skitourengehen kann man schneebedeckte Gebiete erkunden und sich an schroffere Hänge wagen.

Alpines Skiwandern ist ein Ausdauersport und eignet sich für Personen, die sich gerne anstrengen. Für diese Praktik ist ein Mindestniveau im Alpinski für die Abfahrt erforderlich. 

Welche Ausrüstung? Für diese Praktik benutzt man Alpinskier, an denen man Steigfelle mit Rücklaufsperre befestigt. Die Abfahrt erfolgt auf Alpin- oder Telemarkskiern, je nachdem, welche Ausrüstung man zu Beginn gewählt hat. 

Ski de randonnée alpin au Col de la Faucille
Bestjobers Elisa & Max / BFC Tourisme
Randonnée backountry sur le Mont de l'Herba
Bestjobers Elisa & Max / BFC Tourisme
Aus Liebe zur weiten Landschaft und Kontemplation

Nordisches Skiwandern

Beim nordischen Skitourengehen oder Backcountry kann man die Natur in ihrem reinsten Zustand genießen und in das Herz einer unberührten Natur eintauchen. 

Es ist ein Skifahren voller Genuss und Freiheitsgefühl, das sich sowohl für die erfahrensten Skifahrer als auch für die eher zaghaften Skifahrer eignet, die begierig sind nach Natur und weiten Landschaften.

Welche Ausrüstung? Das Backcountry-Skifahren wird mit Skiern betrieben, deren Breite in der Mitte zwischen der von Langlauf- und der von Alpinskiern liegt. Schuhe und Bindungen lassen die Ferse frei und kommen ohne Handgriffe aus, um von einer „Aufstiegs-“ in eine „Abfahrtsposition" zu wechseln. Die Schuppen ihrerseits ermöglichen den Aufstieg bei geringen Höhenunterschieden.

Tourisme d'affaires
Maud_HUMBERT__Bourgogne-Franche-Comte_Tourisme-BFC_0015826

Skitourengehen... Wir verraten dir alles

Entdecke das Erklärungsvideo

Alpines Skiwandern in aller Sicherheit

Du bewegst dich auf eigene Verantwortung in den Bergen und musst dir der Gefahren und der Grundsicherheitsregeln bewusst sein (potenziell in Anspruch genommene Hilfeleistungen sind kostenpflichtig).

  • Vergiss niemals dein Mobiltelefon, bevor du zu einer Wanderung aufbrichst.
  • Achte darauf, warme Ausrüstung und genug Wasser dabei haben, damit du ausreichend mit Flüssigkeit versorgt bist.
  • Gehe nie bei schlechten Wetterbedingungen nach draußen.
  • Achte darauf, immer eine gute Sicht zu haben und gesehen werden zu können (vor allem nachts durch die Pistenraupen).

Wo kann man im Juragebirge starten?

Die in den Skigebieten wie Métabief gespurten Routen sind eine gute Gelegenheit für schöne Spaziergänge und eine sanfte Einführung ins alpine Skiwandern. Du steigst in deinem eigenen Tempo in naturbelassenen Landschaften auf. Dann fährst du in aller Sicherheit über die Alpinskipisten wieder hinunter.

Nordisches Skitourengehen bedeutet, die ausgetretenen Pfade zu verlassen. Damit du dich sicher fühlst und dich nicht verläufst, solltest du dich lieber von einem Bergspezialisten begleiten lassen!

Aller Anfang ist leicht

Markierte Routen, perfekt für den Einstieg ins alpine Skiwandern

Neue markierte Routen für alpines Skiwandern wurden im Skigebiet Métabief eingerichtet.

Diese Strecken ermöglichen es, Skiwanderungen abseits der Pisten zu unternehmen, um den Gipfel des Morond zu erreichen und anschließend über die Alpinskipisten wieder abzufahren!

Télécharger les itinéraires
Mise en en place des peaux de phoques - Si de randonnée alpin
Bestjobers Elisa & Max / BFC Tourisme
Die totale Freiheit...in guter Gesellschaft!

Mit einem Bergführer zum Einstieg ins nordischer Skiwandern

Der Bergführer ist dein bester Verbündeter, um in aller Sicherheit das Gelände abseits der Spurung erobern zu können. Er kennt das Gebiet wie seine Westentasche! Er wird dein Kompass sein und dich in die schönsten wilden Kulissen des Massivs bringen...ohne Risiko.

Randonnée backountry sur le Mont de l'Herba
Bestjobers Elisa & Max / BFC Tourisme

Ein Tag auf Backcountry-Skiern auf dem Gipfel des Mont d‘Or

Ein unvergesslicher Tag nordischen Skisports auf dem Gipfel des Mont d‘Or in Wort und Bild. Auf dem Programm: unberührte Natur, Freiheitsgefühl und die Entdeckung der wildesten Ecken des Juragebirges.

Entdecken

Einen Bergführer finden

Für eine Einführung oder zum Verlassen der ausgetretenen Pfade, sowie um sich in einer noch unberührten Natur in aller Sicherheit zu bewegen, solltest du dich für eine Wanderung mit Begleitung entscheiden.

LASST UNS FLORA UND FAUNA SCHÜTZEN

Der Besuch unserer Berge in der Wintersaison hat starke Auswirkungen auf die Fauna. Es ist verboten, in der Wintersaison bestimmte Gebiete außerhalb der markierten Skilanglaufpisten oder Schneeschuhwanderwege zu besuchen. In der Tat sind einige Arten geschützt, insbesondere auf der Haute Chaîne du Jura.

Fokus auf...

Ein schlüsselfertiger Aufenthalt

Schließe dich einer kleinen Gruppe von 6 bis 10 Personen an und unternehme eine sechstägige Fernwanderung auf dem Massiv!

Die Gelegenheit, sich in der Praktik dieses nordischen Skisports zu verbessern, die ausgetretenen Pfade zu verlassen und einen Aufenthalt mit Vollpension zu genießen!

Weitere nordische Aktivitäten entdecken

En résumé