Der Eurasische Luchs ist ein symbolträchtiges Tier des Juragebirges, das seit vielen Jahren hier heimisch ist und in unseren Bergen unter Naturschutz steht.Erfahren Sie mehr über dieses zurückhaltende Tier, das die Waldränder bevölkert...

Pixabay

Den Eurasischen Luchs entdecken

Der Luchs bevölkert das Juragebirge nun schon seit vielen Jahren.

Er ist ein symbolträchtiges Tier, das ein Indikator für die Qualität der Wälder ist.

Er ist zurückhaltend und man muss daher sehr viel Glück haben, um eventuell einen Luchs anzutreffen. Er liebt besonders die Waldränder, wo er sich in aller Ruhe bewegen kann.

Er ist ein Einzelgänger und ein Raubtier, das bei Tagesanbruch sehr aktiv ist. Sein Revier erstreckt sich bei Männchen je nach Art über eine Fläche von 250 bis 800 km². Dennoch gibt es bestimmt neutrale Zonen, in denen sich alle Luchse, Männchen und Weibchen, frei bewegen können, ohne dass das zu Konflikten führt.

Allerdings erlaubt der Luchs nicht den Zugang zu seinem eigenen Revier, das er dank Geruchsmarkierung und visueller Markierung durch sehr deutliche Kratzspuren z. B. an Baumstämmen abgrenzt...

Im Auge des Fotografen

Laurent Geslin, ein professioneller Fotograf, der auf Umweltthemen spezialisiert ist, hat ein Buch mit dem Titel „Lynx, regards croisés“ („Luchs – unterschiedliche Blickwinkel“) veröffentlicht. Nachdem er diese zurückhaltende Raubkatze vier Jahre lang im Juragebirge beobachtet hat, offenbart er in diesem Buch außergewöhnliche Bilder dieses Raubtiers in seinem natürlichen Lebensraum.

Eine geschützte Art

In Frankreich konnte man den Eurasischen Luchs in den Ebenen und Bergen des Jura, der Vogesen und der Alpen finden. Im 20. Jahrhundert ist er vollkommen aus unseren Landschaften verschwunden, um allerdings später wieder zurückzukehren. Seit 2019 steht er auf der Liste der gefährdeten Arten der IUCN.
In Frankreich genießt der Eurasische Luchs seit dem Ministerialerlass vom 17. April 1981 über die im gesamten Staatsgebiet geschützten Säugetiere vollständigen Schutz. Er ist hauptsächlich durch den Straßenverkehr und die Wilderei bedroht.
Es ist daher verboten, das Leben des Luchses zu gefährden.

Schutz in Aktion

Das Centre Athénas im Zentrum der Rettung von Wildtieren, darunter der Luchs

Wildtiere aufnehmen, pflegen und wieder aussetzen - das sind die Aufgaben des Centre Athénas im Jura. Seit seiner Gründung setzt sich dieser Verein aktiv für den Schutz des Luchses im Jura ein. Das Zentrum hat insgesamt 36 Luchse aufgenommen und 11 wieder ausgesetzt.

Du kannst an einem „Tag der offenen Tür“ teilnehmen, der jedes Jahr vom Zentrum organisiert wird. Er bietet die Gelegenheit, die Aktionen des Zentrums besser verstehen und live an der Aussetzung von Wildtieren (insbesondere Vögeln) teilnehmen zu können. Ein Moment voller Emotionen!

Das Athenas-Zentrum entdecken

 

Pixabay

Entdecke die anderen symbolträchtigen Tiere

Das Best-of der symbolträchtigen Tiere der Juraberge wie Auerhahn, Gams, Comtois-Pferd und viele andere...

Die anderen Tiere entdecken

Das wird dir sicher gefallen:

En résumé