Nantua bietet ein sehr vielseitiges Angebot: Geschichte, Gastronomie und Outdoor-Vergnügen! Dieses Städtchen lebt im Rhythmus der umliegenden Berge und des Sees, an dessen Ufern es friedlich gewachsen ist. Im Stadtzentrum gibt es ein außergewöhnliches religiöses Erbe zu bestaunen sowie gute Restaurants, um die lokalen Spezialitäten zu kosten: Quenelles mit Nantua-Soße und dazu ein Glas Cerdon. Lebenslust steht in Nantua ganz klar an erster Stelle!

©Agence Argo-Jérôme Pruniaux-Haut-Bugey Tourisme
Tour des fècles de Nantua ©Agence Argo-Jérôme Pruniaux-Haut-Bugey Tourisme
©Agence Argo-Jérôme Pruniaux-Haut-Bugey Tourisme
Le Lac de Nantua depuis La Cluse et le belvédère de la Colonne - Flore Giraud ©Agence Argo-Jérôme Pruniaux-Haut-Bugey Tourisme
Nicolas GASCARD / Montagnes du Jura
Lac de Nantua Nicolas GASCARD / Montagnes du Jura
Aurélien Billois - BFC Tourisme
Nantua vue de la falaise

Nantua vue de la falaise

Aurélien Billois - BFC Tourisme
Berengere Morel - Haut-Bugey Tourisme
Sortie en catamaran sur le lac de nantua Berengere Morel - Haut-Bugey Tourisme
Tourisme Haut-Bugey©2014 Marc Chatelain
Abbatiale Saint-Michel de Nantua Tourisme Haut-Bugey©2014 Marc Chatelain
Spaziergang durch die Stadt

Eine Stadt mit vielen Facetten

Nantua ist perfekt gelegen. Hoch oben auf schwindelerregenden Kalksteinfelsen, die zu spektakulären Spaziergängen einladen. In seinem Herzen befindet sich ein legendärer Gletschersee und eine Altstadt, die Besucher mit Geschichte, Kultur und Gastronomie in ihren Bann zieht. 

Diese kleine Stadt im Departement Ain lässt sich bestens bei einem spontanen Spaziergang entdecken. Aber auch ausgeschilderte Wege warten auf dich. Um keine Besonderheit der Stadt zu verpassen, bieten sich Führungen an, aber auch der Circuit Découverte du Patrimoine (Kulturerbe-Rundweg). Auf jeden Fall besuchen solltest du:

- Die Klosterkirche Saint-Michel, in der ein atemberaubendes Gemälde von Eugène Delacroix zu sehen ist;
- Das Musée de la Résistance et de la Déportation, das sich dem Engagement und dem Widerstandskampf der Männer und Frauen aus dem Departement Ain widmet;
- Das Stadtviertel La Pierre und seine Mittelaltershops;
- Die Source de la Doye, mitten im Stadtzentrum;
- Der Tour de la Lâte, der letzte noch erhaltene Teil der Stadtmauer;

Das Musée de la Résistance et de la Déportation besuchen
Wissenswertes zur

Klosterkirche Saint-Michel

“Große Schwester und Tochter von Cluny”: Die Klosterkirche Saint-Michel in Nantua ist das wichtigste romanische Gebäude im Departement Ain und eine der berühmtesten Sehenswürdigkeiten der Stadt.

Mit ihrer Kirche, einem Kreuzgang und einigen Anbauten steht diese Klosterkirche symbolisch für die religiöse Architektur der Cluniazenserklöster.

Der Legende nach soll sich der Heilige Amand bei einer Reise in dieses Fleckchen Erde verliebt haben. Er beschloss, sich in die Einsamkeit zurückzuziehen. Der Ort schien ihm perfekt, um ein Kloster zu gründen.

Ein schöner Anblick sind auch die Engelfiguren aus Marmor, die im romanischen und gotischen Chorraum aufgestellt sind. Ein besonderes Highlight sind jedoch die zwei Schätze, die die Kirche beheimatet:

- ein einzigartiges Gemälde des Malers Eugène Delacroix (Maler des weltbekannten Gemäldes „Die Freiheit führt das Volk“) ;

- eine denkmalgeschützte Orgel mit außergewöhnlichem Klang.

Découvrir l'abbatiale
Ain Tourisme
Gastronomie

Quenelles mit Nantua-Soße

Dieses Rezept steht zwar in den Top 10 der Gerichte aus der Region Lyon, stammt aber in Wirklichkeit von den Ufern des Lac Nantua.

Natürlich haben sich die Einwohner am Rezept der berühmten Quenelle Lyonnaise orientiert. Aber um diesem Gericht noch eine ganz besondere lokale Note zu verleihen, wurden Hecht und Edelkrebse hinzugefügt, die es zu jener Zeit zuhauf gab.

Jedes Jahr im Herbst feiert Nantua diese lokale Spezialität mit der Fête de la Quenelle. 

Wasseraktivitäten

Die Magei des Lac de Nantua

Die Geschichte von Nantua ist eng mit dem Wasser verbunden.

Bist du eine Wasserratte ...??

Der Lac de Nantua ist ohne Frage der Mittelpunkt der Stadt. Dort werden zahlreiche Aktivitäten angeboten, die dich sofort in Urlaubsstimmung versetzen: Schwimmen im türkisblauen Wasser, Kanufahrten, Angeln, Segelausflüge, Stand-up-Paddle

Umgeben von hoch in den Himmel ragenden Kalkfelsen und in zahlreichen Nuancen schimmerndem Wasser ist dieses Schutzgebiet in Highlight für alle Naturliebhaber. 

... oder eher ein Wandervogel?

Wenn du lieber Wanderungen unternimmst als zu plantschen, solltest du dem Tour des Fècles auf der Hochebene über dem See einen Besuch abstatten. Dort hast du freien Blick auf den See, Nantua und La Cluse. Dieser 9 km lange Rundwanderweg eignet sich bestens für Besucher, die die Umgebung noch nicht kennen: Es bietet sich ein Blick auf einen großen Teil des Haut-Bugey ... und mit etwas Glück bekommt man sogar Gämsen zu Gesicht.

Los geht’s! Zeit die Wanderschuhe zu schnüren!

Mehr zum See und den Aktivitäten im Umland

Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten im Umland

Ausflug nach Cerdon !

Das Winzerdorf Cerdon, ist von steilen Hängen umgeben und so spritzig, diskret und natürlich wie der gleichnamige Wein.

Ein Spaziergang durch die verwinkelten und ruhigen Gassen hält einige Überraschungen bereit: eine ganze Reihe von Springbrunnen, kleine Brücken, Winzerhäuser, kuriose Bauten aus dem Mittelalter, eine Kirche und eine ehemalige Kupferschmiede ...

Oberhalb des Dorfs scheinen der Tour de Carmier und seine Heilige schützend über das Dorf zu wachen.

Ein bisschen weiter, einen Waldweg entlang, befindet sich der Eingang zu den Höhlen von Cerdon. Die Wanderung folgt etwa Stunde lang unterirdisch dem Lauf eines alten Flusses, der sich mitten in der Felswand wieder nach draußen ergoss ... Der Panoramablick über die Weinberge ist atemberaubend!

Mehr zu den Aktivitäten in den Cerdon-Höhlen

Nicolas GASCARD / BFC Tourisme
Zum Wohl!

Das Weinbaugebiet Bugey-Cerdon

Wenn von Cerdon die Rede ist, geht es automatisch auch um den Rosé-Schaumwein des gleichen Namens. Der Bugey-Cerdon ist dank seines feinen Schaums und leichten Prickelns ein weltweit einzigartiger Wein, der in zehn Kommunen rund um Cerdon im Departement Ain angebaut wird. Der Alkoholgehalt dieses Schaumweins ist gering: Seine Herstellung erfolgt nach einer traditionellen Methode ohne Zucker- und Hefezusatz.

Ein Abstecher zu den lokalen Winzern lohnt sich immer. Diese sind gerne bereit, interessierten Besuchern ihre Keller zu zeigen und ihren Wein zu kredenzen!

Mehr zu den Geheimnissen des Cerdon

Ein sportlicher Aufenthalt rund um Nantua

Auf zu den schönsten Dörfern des Juragebirges! 

En résumé
A propos
Tour des fècles de Nantua ©Agence Argo-Jérôme Pruniaux-Haut-Bugey Tourisme
Le Lac de Nantua depuis La Cluse et le belvédère de la Colonne - Flore Giraud ©Agence Argo-Jérôme Pruniaux-Haut-Bugey Tourisme
Lac de Nantua Nicolas GASCARD / Montagnes du Jura
Nantua vue de la falaise

Nantua vue de la falaise

Aurélien Billois - BFC Tourisme
Sortie en catamaran sur le lac de nantua Berengere Morel - Haut-Bugey Tourisme
Abbatiale Saint-Michel de Nantua Tourisme Haut-Bugey©2014 Marc Chatelain