Das Pökeln und Räuchern von Fleisch sind alte Traditionen der Franche-Comté. Das Räuchern in den „Tuyés“, diesen ganz besonderen Bauernhöfen, ist die markanteste Besonderheit des Juragebirges. Die bekanntesten geräucherten Wurstwaren sind die Morteau-Wurst und die Montbéliard-Wurst. Es gibt aber eine noch viel größere Vielfalt an Pökelfleisch! Zum Aperitif oder als Beilage zu leckeren Gerichten sind sie perfekt!

Musée des maisons Comtoises - Ancien Tuyé
Alain_DOIRE__Bourgogne-Franche-Comte_Tourisme-BFC

Die „Tuyés“, Herstellung von schmackhaftem Pökelfleisch

Das berühmte Pökelfleisch aus dem Juragebirge wird in den „Tuyés“ der Bauernhöfe auf den Hochebenen des Haut Doubs hergestellt.

Die „Tuyés“ sind die zentralen, typischen Räume der Bauernhöfe des Haut-Doubs. Sie ähneln äußerlich einem großen Holzkamin.

Früher als Vorratskammern genutzt, dienen die „Tuyés“ heute nur noch dem Räuchern des Pökelfleischs, das ihnen diesen besonderen Geschmack verleiht.

Schinken, Würste, Speck ... werden einige Tage oder sogar Monate lang über der Feuerstelle aufgehängt, die sich unmittelbar auf dem Boden befindet. Die Tradition fordert, dass zum Räuchern nur Nadelhölzer aus dem Haut-Doubs verwendet werden.

Découvrir un tuyé typique

Morteau- und Montbéliard-Wurst: Ein Muss

Saucisses de Morteau
Barbara_Gris-Pichot__Bourgogne-Franche-Comte_Tourisme-BFC
Ein Proukt voller Geschmack!

Die Morteau-Wurst

Die Morteau-Wurst ist die erste französische Komposition, die ein regionales AOC-Label erhalten hat, und eine Kultwurst aus der Familie der Doubs-Pökelwaren.

Ein Muss für rustikale Gerichte wie auch für die Gastronomie! Ebenso knackig wie knusprig, besitz sie eine glatte, bernsteinfarbene Farbe und verströmt subtile Aromen von Nadelhölzer und Wacholder.

Saucisses de Montbéliard
Michel_JOLY__Bourgogne-Franche-Comte_Tourisme-BFC
Ein Genuss, den es zu entdecken gilt!

Die Montbéliard-Wurst

Ihre kleine Schwester aus Montbéliard wurde ebenfalls mit dem Gütesiegel IGP ausgezeichnet und wird nach demselben Verfahren geräuchert. Sie nimmt auf dem Siegertreppchen der regionalen Pökelwaren den zweiten Platz ein.

Sie ist feiner und zeichnet sich durch ihren Geschmack nach Kümmel, Knoblauch oder Koriander aus. Sie soll die älteste Wurst Frankreichs sein, die in der breitgefächerten Welt der Wurstwaren bekannt ist...

Ein echter voller Warenkorb

Abgesehen von der berühmten Morteau-Wurst und ihrer kleinen Schwester, der Montbéliard-Wurst, haben die Feinschmecker die Qual der Wahl! Denn es gibt auch Brési, jenes gepökelte, geräucherte und getrocknete Rindfleisch. Und nicht zu vergessen der geräucherte Schinken aus dem Haut-Doubs und der Jésu de Morteau!

Wie man Pökelfleisch genießt

Zu Tisch!

Es ist also etwas für jeden Geschmack etwas dabei und sämtliche Zusammenstellungen sind möglich, um das Pökelfleisch zu genießen.

Mit ihnen kann man Raclettes und Sauerkraut verfeinern und als Beilage zu traditionellen Mahlzeiten wie Kartoffeln mit Cancoillotte oder die berühmte Tourte aus der Franche-Comté servieren. Du kannst auch deinen Aperitifs eine authentische Note verleihen, dazu etwas Comté und Jura-Wein...

Pökelfleisch passt sowohl zu rustikalem Essen als auch zu aufwendigeren Gerichten, zur großen Begeisterung unserer Geschmackspapillen. Sie stellen eine tägliche Hommage an die Landwirtschaft und die Tradition des Terroirs der Franche-Comté dar.

Entdecke weitere Aromen aus dem Juragebirge

En résumé